Versicherung für Feriendomizile

Mehr als 1,2 Mio. Bundesbürger besitzen bereits eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Deutschland oder im Ausland. Ob nun geerbt oder gekauft, der Trend zum Erhalt oder Erwerb einer Immobilie hält weiter ungebremst an. In den nächsten Jahren rechnet man mit mehreren hunderttausend neuen Feriendomizilbesitzern. Insbesondere auch solchen, die Ihre Immobilie vermieten und damit die Rendite des Objektes steigern wollen.



Aber wie schützt man sein langersehntes Traumobjekt am besten? 

Bei Eigentumswohnungen kümmert sich, wie in Deutschland auch, in den meisten europäischen Ländern die Wohngebäudeverwaltung um die Absicherung des Gebäudes und Sondereigentums. In Ländern wie Frankreich, Spanien und der Türkei sind landesspezifische Pflicht- und Sonderdeckungen abzuschließen, die mit Erhebung der Gebäudeprämie fällig werden und von den Versicherern an die jeweilige lokale Institution zur Absicherung von Naturkatastrophen- oder Erdbebenschäden abgeführt werden. Ob die Verwaltung eine Gebäude und Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht für das Objekt abgeschlossen hat, sollte man sich durch Vorlage einer Versicherungsbestätigung nachweisen lassen.

Als Eigentümer einer Wohnung ist man in diesem Fall nur für den Abschluss einer Hausratversicherung verantwortlich. Als Gebäudeeigentümer liegen alle Absicherungsmöglichkeiten für Gebäude, Inhalt und Haftpflicht im eigenen Verantwortungsbereich. Ein Versicherungsangebot im jeweiligen Land zu günstigen Prämien und weitgehenden Bedingungen zu erhalten scheitert oftmals daran, dass gesehen auf die Gesamtzahl der Gebäude- und Hausratversicherung nur ein kleiner Teil von Verträgen für Ferienhäuser- oder -wohnung ausgestellt werden und damit kaum Wettbewerb bestehen. Wenn das Objekt dann auch noch längere Zeit leer steht oder gewerblich vermietet wird, reduziert sich der Kreis der Risikoträger immer weiter. Hinzu kommen sprachliche Barrieren, die sich nicht nur auf das Lesen des Bedingungstextes auswirken sondern sich insbesondere bei Verhandlungen mit dem Versicherer im Schadenfall bemerkbar machen.

Es ist daher ratsam, Versicherungen nur in deutscher Sprache und nach deutschem Recht abzuschließen. Die Absicherung von Ferienimmobilien im In- und Ausland wird über das Internet Portal www.intasure.de geboten Die Versicherungsverträge werden bei Lloyd’s nach deutschem Recht und mit deutschem Gerichtstand platziert. Versicherungsschutz wird derzeit für 41 Länder geboten und kann online oder über ein deutsches Servicecenter beantragt werden. Fremdvermietung und Leerstand stellen für den Risikoträger kein Problem dar.

Besonders Highlight für Eigentümer ist die optionale Möglichkeit, unabsichtlich verursachte Schäden durch Mieter am Gebäude oder Hausrat mitzuversichern. Mit dem Abschluss einer Gebäudeversicherung erhält der Kunde automatisch und prämienneutral zusätzlich eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung über 5 Mio. € die den landesspezifischen Rechtsgrundlagen angepasst ist. Sichern und schützen Sie Ihr Ferienobjekt damit aus einem Traum kein Albtraum wird.

Hier kostenlos Prämie berechnen Für ein unverbindliches Angebot klicken Sie bitte hier


Zurück zur Magazin-Übersicht